Allegra Engiadina

Blick von Muottas Muragl auf Celerina und St. Moritz

26. Juni 2020

Endlich wieder unterwegs mit dem Wohnmobil, endlich wieder im Oberengadin.

Zum Glück haben wir unseren Stellplatz schon im April reserviert, der Campingplatz ist rappelvoll und bis nach Mitte August ausgebucht. Rappelvoll war auch die Standseilbahn, die uns hinauf zur Bergstation Muottas Muragl befördert hat. Wir standen Schulter an Schulter, die Abteile vollgepfercht als hätte es nie Covit-19 gegeben… und nicht alle trugen eine Schlutzmaske. Dabei wäre es so einfach…

Der Panoramaweg von Muottas Muragl zur Alp Languard ist seit Jahren bei jeder Witterung unsere „Einlaufstrecke“, diese zweistündige einfache Wanderung bietet herrliche Ausblicke auf die Engadiner Bergwelt und macht Lust auf mehr.

Auf dem Höhenweg Muottas Muragl – Alp Languard

Schön ist auch die Wanderung vom Ospizio Bernina zum Bahnhof Morteratsch. Von der unwirtlichen, öden und doch so beruhigenden Landschaft des Berninapasses zu den blühenden Wiesen, Föhren- und Arvenwäldern des Oberengadins.

Wasserscheide auf dem Berninapass

8. Juli 2020

Lagh da Saoseo

Einer der schönsten Bergseen im ganzen Alpenraum liegt im Val da Camp, ein wild-romantisches Seitental des Puschlavs. Zum Lagh da Saoseo führt eine abwechslungsreiche Bergwanderung, vorbei an unzähligen Wildbächen, Felsblöcken und Feuchtwiesen. Wir sind von der Postauto-Haltestelle La Rösa aus gewandert, ein selten benutzter Einstieg ins Val da Camp. Der Wanderweg zieht sich durch lichte Lärchenwälder und bietet anfangs immer wieder prächtige Ausblicke ins Puschlav.

Unterwegs im Val da Camp
Lagh da Saoseo – die Farben sind echt!

Zuoberst im Tal, zur Grenze zu Italien, befindet sich der Lagh da Val Viola

Erwischt! Der Selbstauslöser war schneller!
Geschafft, wenn auch ein wenig verkrampft🥴

Übrigens… seit letzten Montag besteht Maskenpflicht im ÖV… und plötzlich geht es! Schade, dass es zuerst eine Verordnung gebraucht hat. Leider scheinen noch nicht alle den Zweck der Maske begriffen zu haben, die soll nämlich Nase und Mund bedecken und nicht nur das Kinn! Ob wir wohl auch für die richtige Anwendung der Schutzmaske eine Verordnung brauchen?

Wir bleiben noch ein paar Tage, es ist jetzt so schön hier im Engadin, klare Luft, warme Tage und angenehm kühle Nächte, einfach herrlich.

Liebi Grüess ins Unterland, bliebed gsund und ziend dˋMaske richtig ah 😷🤓🤗🤗🤗🤗

3 Kommentare zu „Allegra Engiadina

  1. Wunderschöne Fotos, vielen Dank für die Beschreibungen und das Tragen der Hygiene Masken lernt man hier schnell. Nicht bloß im ÖV, auch bei jedem Einkauf oder wo es sonst noch eng wird. Die Leute verhalten sich sehr diszipliniert. Die täglichen Ansteckungen sind unter 10 Personen. Wir fühlen uns sehr sicher.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: