Hoch über New Mexico

Alljährlich findet in New Mexico das internationale Ballonfestival statt. Viele erfahrene Piloten leben hier in der Gegend und bieten Ballonflüge an. Grund genug, um uns für dieses Abenteuer anzumelden.

Noch vor Tagesanbruch wurden wir für unseren ersten und hoffentlich nicht letzten Ballonflug abgeholt.

Nach knapp einer Stunde Fahrt erreichten wir den Startplatz nordöstlich von Santa Fe. Doch bevor es losging, mussten beide Ballone mit Heißluft aufgeblasen werden.

Nach knapp einer halben Stunden war es dann soweit, es hiess einsteigen und Leinen los!

Diesen ersten Moment in der Luft werden wir wohl nie vergessen, lautlos und sanft entfernt man sich vom Boden…

…. lautlos, bis der Pilot das nächste Mal den Brenner zündet

Bald wurde uns klar, wieso der Pilot einen Hut trägt, unsere Schädeldecke glühte!

Nach ca. einer Stunde näherten wir uns unserem Zielgebiet, wo die Crew schon auf uns wartete

Zufriedene Gesichter nach der Landung

Beim Versorgen des Ballons packen alle mit an…

…. auch Alex, der jeden Morgen hier vorbeijoggt, inzwischen alle Crewmitglieder bei Namen kennt und jeden Handgriff bestens beherrscht

… und so sieht es im Oktober in Albuquerque aus / Foto Albuquerque Balloon fiesta

Liebi Grüess us Santa Fe

New Mexico – Land of Enchantment

Mit der Nostalgiebahn unterwegs an der Grenze Colorado – New Mexico

N.M. liegt im Südwesten der USA und trägt zu Recht den Beinamen Land of enchantment – Land der Verzauberung. Seit über zwei Wochen sind wir in unserer „Casita“ in Santa Fe und haben bereits beschlossen, irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft nochmals ein paar Wochen hier zu verbringen.

Santa Fe liegt auf etwa 2200 Metern und ist die Hauptstadt des Bundesstaates New Mexico. Das Klima ist trocken und trotz der sommerlichen Hitze sehr angenehm. Will man den hohen Temperaturen ausweichen, in nur wenigen Minuten ist man in den Sangre de Christo Mountains. Diese Gebirgskette ist bis zu 3000 m hoch und wird von einem gut markierten Wanderweg-Netz durchzogen, durchnummeriert und dubbelisicher.

Santa Fe verschwindet im Grün

Santa Fe nennt sich the City different und tatsächlich finden wir hier eine der angenehmsten Formen des „American way of Life“. Die überwiegende Mehrheit der Häuser ist im Pueblostil erbaut, ältere Gebäude stehen unter Denkmalschutz und Neubauten, auch Hotels, müssen in dieser Bauweise errichtet werden. So ist ein Stadtbild entstanden, das in seiner Art wohl einmalig ist für Nordamerika. Angeblich ist die grosse Anziehungskraft Santa Fe‘s auf Künstler diesem kompakten Stadtbild zu verdanken. Wir tippen da eher auf die umliegende Landschaft mit ihrer Ruhe und Einsamkeit, den Bergen, Wüsten und Canyons.

Mehrere Museen und mehr als 200 Galerien befinden sich in Santa Fe, die Stadt gilt als Mekka der nordamerikanischen Kunstszene. 2008 haben sich mehrere Künstler zu einem Kollektiv zusammengeschlossen: Meow Wolf. Ihre bekannteste und erfolgreichste Kunstinstallation ist das House of Eternal Return, ein Haus voll von Farben, Lichtern und Tönen, eine Mischung zwischen Alice im Wunderland und Space Odyssee.

Gefangen in einem Traum aus schwarz und weiss, beruhigend nach all den Farben

hier der Link, falls ihr mehr Erfahren wollt: https://meowwolf.com

Kunstwerke und Malereien findet man überall, die Stadt ist ein Farbenfest

Übrigens, Santa Fe heißt ausgeschrieben: La Villa Real de la Santa Fé de San Francisco de Asís…. man kann es ja auch übertreiben!

So, fertig jetzt! Schön‘s Tägli und en Guete Start in die neui Wuche